FRAPORT SKYLINERS School Cup

Das war mal ein abwechslungsreicher FRAPORT SKYLINERS School Cup! Vor dem easyCredit BBL Heimspiel der Frankfurter gegen die Basketball Löwen Braunschweig geht es auf dem Parkett der Fraport Arena ordentlich zur Sache. Vier Teams liefern sich Offensivspektakel und Defensivschlachten gleichermaßen. In bunt gemischten Mannschaften haben alle richtig viel Spaß am Spiel – auch wenn es mal nicht zum Sieg reicht. Der größte Jubel erschallt bei den Basketballern vom Gymnasium Riedberg. Sie holen sich den Sieg im Finale und freuen sich auf eine ganz besondere Belohnung.

Mit dabei waren

  • Gymnasium Riedberg
  • Schulzentrum Marienhöhe
  • Berufliche Schulen Achern
  • Kauf. Berufsschulen II Aschaffenburg

1. Halbfinale: Gymnasium Riedberg vs. Schulzentrum Marienhöhe 42:33 (29:15)

Das ist ein beeindruckendes Niveau zum Auftakt in den FRAPORT SKYLINERS School Cup. Temporeich und technisch hochklassig geht es zu zwischen dem Gymnasium Riedberg und dem Schulzentrum Marienhöhe. Nach kurzer Zeit trumpfen die Basketballer vom Frankfurter Riedberg zweimal mächtig auf: Zwei Dreier markieren das 11:4. Das Team vom Schulzentrum Marienhöhe zeigt sich nur kurz nervös und überhastet, bringt anschließend jedoch konzentrierte Aktionen zum und in den Korb. Mit viel Spielwitz holt sich die Auswahl des Gymnasium Riedbergs die klare 29:15-Führung zur Halbzeit. Nach der Pause geben die Schüler vom Schulzentrum Marienhöhe weiter vollen Einsatz. Immer wieder gelingen Stops und starke Treffer. Das Team vom Gymnasium Riedberg zeigt sich aber weiter als zu abgezockt und lässt nicht mehr viel anbrennen. Dabei stoppt sie auch die Verletzung einer Mitspielerin nicht. Doch auch in diesem schmerzhaften Moment zeigt sich die tolle Idee des FRAPORT SKYLINERS School Cup: Die ganze Halle und alle vier Teams spenden einen aufmunternden Applaus. Der Sieg geht an die Riedberger Basketballer mit 42:33.

2. Halbfinale: Kauf. Berufsschulen II Aschaffenburg vs. Berufliche Schulen Achern 10:20 (8:10)

Es ist ein Duell auf Augenhöhe. Die beiden Berufsschulen aus Aschaffenburg und Achern legen ein spannendes Spiel auf das Parkett der Fraport Arena. Die spektakulären Würfe finden sich nicht, dafür dominiert die Defense. Beide Teams attackieren ihre Gegenspieler schon früh. Immer mal wieder findet sich jedoch der überraschende Wurf von ganz weit draußen oder der spontane Zug zum Korb. Ein Favorit lässt sich zur Halbzeit in dieser ausgeglichenen Begegnung jedoch noch nicht ausmachen – 8:10 der Pausenstand. Auch in Hälfte zwei dominiert die Verteidigung das Spielgeschehen in dem intensiven Aufeinandertreffen der Teams aus Aschaffenburg und Achern. Die Auswahl der Beruflichen Schulen Achern findet zum Ende der Partie jedoch den Schlüssel zum Sieg. Mit erhöhtem Tempo und starken Einzelaktionen knacken sie die Defense der Aschaffenburger und setzen sich mit 20:10 durch. Ein klares Ergebnis nach einer engen und umkämpften Partie.

Spiel um Platz 3: Schulzentrum Marienhöhe vs. Kauf. Berufsschulen II Aschaffenburg 23:11 (15:1)

Wie schon wenige Minuten zuvor im Halbfinale versuchen es die Aschaffenburger auch im Spiel um Platz drei mit einer hoch ansetzenden Defense. Das starke Teamplay der Basketballer vom Schulzentrum Marienhöhe ist jedoch teilweise zu stark. Der Ball läuft gut, gepaart mit schnellen Einzelaktionen ergibt sich zur Halbzeit eine deutliche 15:1-Führung. Die Aschaffenburger stören sich daran jedoch nicht. Das bunt gemischte Team – darunter auch einige Geflüchtete – haben weiter Lust auf Basketball in der Fraport Arena und das zahlt sich zumindest in einigen schönen Punkten aus. Umgehend folgt der Applaus von der Bank und von der Tribüne. Die Basketballer vom Schulzentrum lassen sich den dritten Platz zwar nicht mehr nehmen, dieses Spiel um Platz drei war jedoch von beiden Teams richtig überzeugend und hat Spaß auf mehr gemacht! Am Ende bejubeln die Aschaffenburger ihren 23:11-Erfolg.

Finale: Berufliche Schulen Achern vs. Gymnasium Riedberg 9:28 (6:19)

Dieses Finale verspricht einiges! Das eher defensiv ausgerichtete Team von den Beruflichen Schulen Achern kämpft um den Sieg beim FRAPORT SKYLINERS School Cup gegen die offensivstarken Basketballer vom Gymnasium Riedberg. Der Start fällt ausgeglichen aus. Auch die Mannschaft aus Achern punktet direkt. Wie schon in ihrem Halbfinale können sich die Jungs und Mädels vom Riedberg jedoch schnell absetzen. Wieder sitzen die Dreier, wieder läuft der Ball – und das teilweise sensationell mit Pässen hinter dem Rücken. Da staunt auch Quantez Robertson am Spielfeldrand nicht schlecht über die 19:6-Führung des Teams vom Gymnasium Riedberg. In der zweiten Halbzeit des Endspiels probieren die Basketballer von den Beruflichen Schulen Achern nochmal alles. Der Ball fliegt über das Spielfeld, doch in den Korb will er einfach nicht. Die Spieler vom Gymnasium Riedberg erweisen sich dagegen als routiniert und abgezockt. Dieser FRAPORT SKYLINERS School Cup gehört ihnen! Ein verdienter Erfolg mit tollem Basketball und ganz viel Spaß!

„Das war ein riesen Erlebnis“, freut sich auch Fatih Uzuner nach der Partie. Er betreute sein Team beim FRAPORT SKYLINERS School Cup. Vor allem für seine Teammitglieder, die öfters mal mit ihren eigenen Mannschaften durch Hessens Basketballhallen tingeln, war der Aufritt auf dem Parkett der Fraport Arena ein wahrlich großer Moment. „Das war wirklich sehr gut. Und nächstes Jahr sind wir hoffentlich wieder dabei“, so Uzuner. Und der Sieg beim FRAPORT SKYLINERS School Cup hat sich für die Basketballer vom Gymnasium Riedberg auch noch aus einem anderen Grund ausgezahlt. „Unser Sport-Chef hat uns einen neuen Trikotsatz versprochen“, sagt Uzuner. Der ist jetzt fällig!

Quelle: FRAPORT SKYLINERS, 12. März 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.