„Playoff-Time“ in der Ostermann-ARENA

Am Samstag, den 11.03.2017 um 15:00 Uhr, wird es ernst in der Ostermann-ARENA!
Die BAYER GIANTS Leverkusen treffen im Playoffs-Achtelfinale 2017 auf die VFL AstroStars Bochum. Trotz des hohen Erfolgsdrucks ist die Vorfreude bei allen Beteiligten groß.

Mai 2013: Im Finale zwischen den BAYER GIANTS Leverkusen und den Schwelmer Baskets brechen die letzten Sekunden an. Beim Spielstand von 70:76 aus Sicht unserer Jungs haben die Schwelmer die große Gelegenheit, mit eigenem Ballbesitz, die Meisterschaft zu erringen. Dafür fehlen den Baskets lediglich zwei Zähler, denn der Rekordmeister gewann das Final-Hinspiel mit sieben Zählern Differenz (90:83).
Langsam aber sicher nähert sich die Spieluhr dem Ende: „9,8,7…“ da nimmt sich Aufbauspieler Ole Wendt ein Herz von Jenseits der Dreierlinie um die Partie zu entscheiden – und verwirft!
Die GIANTS sind ProB-Meister 2013! MVP Josh Parker liegt seinem Landsmann John „Jack“ Eggleston in den Armen und Matthias Goddek rasiert, mit freundlicher Unterstützung von Michael Kuczmann, Trainer Achim Kuczmann den Schnäuzer ab.

Unvergessene Szenen, bis heute!

Auch für den nach wie vor an der Seitenlinie stehenden Achim Kuczmann sind die Playoffs bei all den gefeierten Erfolgen in der Vergangenheit etwas ganz Besonderes: „Natürlich blickt man dem Saisonhöhepunkt mit großer Vorfreude entgegen“, so der Leverkusener Cheftrainer „wir haben drei schwierige Jahre in der ProA hinter uns und haben uns in einer sehr ausgeglichenen Südstaffel das Heimrecht erkämpft. Jetzt wollen wir uns auch in der Endrunde durchsetzen und unsere Qualitäten unter Beweis stellen. Unser Ziel ist allen bekannt, dafür müssen wir bis zum Schluss hart arbeiten.“
Die diesjährigen Mannschaften der Liga schätzt der 62-jährige Coach stärker ein als damals: „Die ProB ist schwer berechenbar, das ist unteren anderem daran zu erkennen, dass ein Team wie die Dragons Rhöndorf, trotz guter Leistungen, in allerletzter Sekunde noch in den Play-Downs antreten muss. Die Aussagen der Experten in der Saisonvorschau, dass die Liga an Qualität zugenommen hat, haben sich bewahrheitet.“

Die VFL AstroStars Bochum haben in der ProB Nord eine turbulente Spielzeit hinter sich.
Trainer Kai Schulze hat mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen (mit Ryon Howard und Clayton Scott Wilson fallen zwei Leistungsträger längerfristig aus), jedoch haben es die Bochumer geschafft, als guter Tabellenfünfter im Norden die Playoffs zu erreichen.
Das liegt vor allem am erfahrenen Aufbauspieler Gary Johnson. Der Deutsch-Amerikaner spielt bereits seit 11 Jahren in Deutschland und im Sommer 2016 wechselte der „Playmaker“ zu seinen „deutschen Wurzeln“ zurück zu seinem ersten Arbeitgeber in Übersee (Johnson war bereits 2006 für die BG Südpark Bochum aktiv).
In der aktuellen Saison kommt der 34-Jährige auf 14,3 Punkte pro Spiel und verteilt durchschnittlich 5,0 Assists pro Partie an seine Teamkollegen.
Besonders auf Felix Engel werden sich einige GIANTS-Fans freuen. Der Guard spielte in der Saison 2010/11 für die Farbenstädter und war ein wesentlicher Bestandteil der Rotation des damaligen BAYER-Trainers Chris Martin. Mit aktuell 11,0 Zählern pro Begegnung stellt der Bochumer Teamkapitän seinen Wert für die Mannschaft deutlich unter Beweis.
Auch Michael Haucke (12,1 PpS), Davon Roberts (11,6) und Alexander Angerer (10,3) wissen in der Offensive der AstroStars zu überzeugen.
Achim Kuczmann über den Gegner im Achtelfinale: „Bochum hat trotz einiger Schwierigkeiten eine gute Saison gespielt. Wer im Norden den fünften Tabellenplatz belegt, verfügt über große Qualität. Für uns gilt es, dass wir von Anfang an konzentriert gegen die AstroStars auftreten und unser Spiel machen.“

Und die Mannschaft? Die blickt mit großer Spannung aber auch Vorfreude Spiel 1 der Achtelfinal-Serie entgegen, wie Kapitän Götz Twiehoff berichtet: „Für uns wird es wichtig sein die Stärken und Schwächen von Bochum zu kennen und uns darauf einzustellen. Dennoch werden wir uns primär auf unsere Stärken fokussieren um die nächste Runde zu erreichen. Jeder der Jungs ist hochmotiviert und freut sichauf diese besondere Atmosphäre am Samstag in der Halle.“

Drei Fragen an…Felix Engel (VFL Astrostars Bochum)

Felix, wie bewertest du eure bisherige Spielzeit 2016/17?

Ich denke, dass unsere Saison sehr durchwachsen war. Wir haben gleich am ersten Spieltag mit der Verletzung von Ryon Howard unseren konstantesten Akteur verloren, für den der Coach extra einige Spielzüge zugeschnitten hatte. Vor allem mit seiner Einstellung hat er der Mannschaft sehr geholfen, so etwas schmerzt dann extrem. Zwischenzeitlich haben wir mit nur sechs Spielern trainieren können, da wir immer mehr fehlende Spieler in unseren Reihen hatten und trotzdem ist es uns gelungen, die Saison auf dem fünften Platz im Norden zu beenden. Das spricht für unsere Geschlossenheit!
In den Playoffs werden die Karten neu gemischt und wir freuen uns auf das Duell mit den GIANTS!

Wie siehst du die BAYER GIANTS Leverkusen in der aktuellen Spielzeit?

Ich bekomme noch immer euren Newsletter und bin daher immer auf dem aktuellen Stand der Dinge (lacht). Zudem arbeiten mit Jacques Schneider und Andreas Finsinger zwei Jungs für den Verein, die ich aus meiner Zeit als Student sehr gut kenne.
Persönlich freue ich mich auch auf ein Wiedersehen mit Tim Schönborn, mit dem ich die Deutsche Hochschulmeisterschaft gewinnen konnte und im Anschluss zur Universitäts-EM geflogen bin.
Das Team halte ich für sehr stark und mit Kerry Carter verfügt man über den besten Scorer der gesamten ProB. Es wird also eine sehr schwere Aufgabe für uns!

Es ist für dich auch eine Rückkehr an deine alte Wirkungsstätte, denn in der Saison 2010/11 hast du für die BAYER GIANTS gespielt.
Mit welchen Gefühlen gehst du in die Serie?

Leverkusen war meine erste „Profi-Station“ und daher ist der Ort etwas ganz Besonderes für mich.
Damals war ich noch recht grün hinter den Ohren, aber es war eine tolle Erfahrung. Gerne erinnere ich mich zurück an die Zeit mit Steven Monse in der Zweier-WG, den Reboundduellen mit Till-Joscha Jönke oder die emotionalen Ansprachen von Chris Martin. Ich freue mich auf Samstag!

Quelle: BAYER GIANTS Leverkusen, 9. März 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.