MHP RIESEN stehen im Achtelfinale der Champions League

Nach einem 17 Punkte-Erfolg im Hinspiel gewannen die MHP RIESEN Ludwigsburg in der Champions League auch ihr Playoff-Rückspiel gegen Maccabi Rand Media. Mit 84:82 bezwangen die MHP RIESEN den amtierenden israelischen Meister und treffen nun im Achtelfinale auf BC Neptunas aus Litauen.

„Ich bin stolz auf die Jungs und froh, dass wir im Achtelfinale stehen. In der zweiten Halbzeit haben wir stark aufgespielt, so wie beim Hinspiel in Israel“, fasste David McCray den Abend vor 2.305 Zuschauern in der MHPArena zusammen. McCray steuerte acht Punkte zum Erfolg bei. Jack Cooley war mit 20 Zählern der erfolgreichste Werfer.

Zu Beginn der Partie hatte es noch so ausgesehen, als würde das Rückspiel eine kniffelige Angelegenheit. Maccabi Rand Media aus Rishon LeZion erwischte einen guten Start und lag früh mit 15:4 vorne. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Barockstädter aber immer besser in das Match. Auch von einem elf Punkte Rückstand zu Beginn des dritten Viertels (40:51) ließen sich die Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen. Pünktlich zu Beginn des vierten Spielabschnitts übernahmen sie so dann auch wieder die Führung (61:60).

Es entwickelte sich eine muntere Schlussphase, in der Cliff Hammonds mit einem Dreier den Ludwigsburger Sieg sicherstellte (84:82). Beste Spieler auf Seiten Maccabis waren Center Javon McCrea (18 Punkte) und Flügel Shawn Dawson (21 Punkte).

Im Achtelfinale der Champions League treffen die MHP RIESEN nun auf BC Neptunas aus dem litauischen Kleipeda.

Die Termine:

Mittwoch, 01.03.2017 (voraussichtlich 20 Uhr) MHP RIESEN Ludwigsburg vs. BC Neptunas (Litauen)
Mittwoch, 08.03.2017 (18 Uhr) BC Neptunas (Litauen) vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

Viertelergebnisse aus Ludwigsburger Sicht: 11:19, 20:16, 27:25, 26:22

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Hammonds 5, Cotton 11, McCray 8, Martin 15, Crawford 7, Trice 8, Breunig, Seric n.e., Thiemann 7, Toppert 3, Loesing, Cooley 20

Punkte Maccabi Rand Media: Wayns 16, Richard 10, Hanochi 4, Dawson 21, Zalmanson 5, Thomas 4, McCrea 18, Kadir 4

Schiedsrichter: Aleksandar Glisic (Serbien), Georgios Poursanidis (Griechenland), Gentian Cici (Albanien)

Zuschauer: 2.305

Teamstatistik MHP RIESEN Ludwigsburg: 45,2 % FG, 26,9 % 3P, 77,8 % FW, 14 Assists, 38 Rebounds, 7 Steals, 17 Turnover

Teamstatistik Maccabi Rand Media: 46,7 % FG, 29,4 % 3P, 87,5 % FW, 18 Assists, 34 Rebounds, 8 Steals, 16Turnover

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Headcoach MHP RIESEN Ludwigsburg): Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie haben trotz eines 17 Punkte-Polsters heute dennoch voll auf Sieg gespielt. Nicht immer sind die Spieler, die die Punkte machen entscheidend. Heute haben zum Beispiel Cliff Hammonds und Kelvin Martin mit ihren Blocks tolle Aktionen in der Defensive gehabt. Mit Johannes Thiemann auf dem Feld waren wir 13 Zähler besser als der Gegner.

Arik Shivek (Headcoach Maccabi Rand Media): Gratulation an Ludwigsburg. Sie waren über die 80 Minuten gesehen besser. In Israel haben wir nicht so gut gespielt und schlechter ausgesehen, als wir sind. Ludwigsburg hat das ausgenutzt. Heute haben wir besser gespielt und hätten eine Chance gehabt, wenn das Hinspiel nicht so verlaufen wäre. Insgesamt war es aber eine beachtliche Champions League-Saison für uns, wenn man bedenkt, dass wir selten die volle Formation zur Verfügung hatten.

Der Spielverlauf:

http://www.basketballcl.com/16-17/2102/MHP-RIESEN-Ludwigsburg-Maccabi-Rand-Media#|tab=play_by_play,q1

Quelle: MHP RIESEN Ludwigsburg, 22. Februar 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.