Die Tabellenspitze fest im Visier

Am vorletzten Spieltag der regulären Saison 2016/17 treffen die BAYER GIANTS Leverkusen am Sonntag, den 26.02.2017 um 18:00 Uhr, auf die TG s.Oliver Würzburg.

Die Mannschaft von Headcoach Achim Kuczmann fährt als Favorit ins Frankenland.

Zugegeben: Zu beneiden sind unsere Jungs am bevorstehenden Wochenende nicht.
Während sich das Rheinland dem bunten Treiben der Närrinnen und Narren hingibt, der Karnevalszug in Leverkusen-Wiesdorf seine Runde durch die Innenstadt zieht, sitzen die Spieler des Rekordmeisters im Bus in Richtung Würzburg. Trainer Achim Kuczmann hat am Sonntag allerdings nur Augen für den Sieg im Frankenland: „Für uns gilt es am Wochenende alles in die Waagschale zu werfen um zu gewinnen. Die Liga ist sehr ausgeglichen und von Platz Eins bis Sechs ist für uns noch alles möglich. Wichtig ist, dass wir nur auf uns achten und die letzten beiden Partien erfolgreich bestreiten. Ich bin optimistisch, dass uns dies gelingen wird.“ Mit einem Erfolg über die TG s.Oliver Würzburg könnten die GIANTS nicht nur den dritten Tabellenplatz in der Südstaffel verteidigen sondern auch, bei einem Patzer des direkten Konkurrenten aus Weissenhorn, den zweiten Rang im Tableau erklimmen.

Das Farmteam der s.Oliver Würzburg ist allerdings kein leichter Gegner, so viel sei bereits verraten.
Die Mannschaft von Headcoach Peter Günschel, konnte insgesamt acht ihrer 20 Spiele gewinnen und steht auf dem achten Tabellenplatz der ProB-Süd. Es geht für die TG also gegen die „Giganten“ um „alles oder nichts“!
Topscorer der Franken ist US-Amerikaner Vincent Sanford, der zuletzt auch mit dem BBL-Kader unter dem ehemaligen Leverkusener Meistertrainer Dirk Bauermann trainierte. Sanford kommt auf 17,7 Punkte im Schnitt und trifft hochprozentig von der Freiwurflinie (86 Prozent). Landsmann Marcellus Barksdale ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Zwar erzielt der Small Forward durchschnittlich zwei Zähler weniger als sein Teamkollege Sanford, allerdings sichert sich der Amerikaner 1,5 Rebounds mehr pro Partie (6,1). Zweistellig punkten auch die Talente Maximilian Ugrai (14,3) und Lukas Wank (12,3). Der ehemalige Leverkusener Marvin Heckel, der noch in der vergangenen Spielzeit das Trikot der „Riesen vom Rhein“ trug, kommt auf 4,8 Zähler pro Begegnung und 2,6 Assists pro Partie. Übungsleiter Achim Kuczmann warnt: „Würzburg kämpft um den Einzug in die Playoffs und würde mit einem Sieg den wichtigen achten Tabellenplatz verteidigen. In der zweiten Saisonhälfte haben sich die Gastgeber stabilisiert und da die erste Mannschaft am Samstag spielt gehe ich davon aus, dass die TG komplett gegen uns antreten wird. Das wird eine interessante Begegnung für die Zuschauer, so viel steht fest.“

Teamkapitän Götz Twiehoff geht entspannt in das vorletzte Auswärtsspiel. Der Routinier nimmt Würzburg ernst und hofft darauf, dass sein Team den einen oder anderen Fehler aus den vergangenen Begegnungen abstellt: „Wir müssen hellwach sein und konzentriert starten. Die TG steht auf dem achten Platz und wird alles dafür tun um in die Aufstiegsendrunde einzuziehen. Es wird mit Sicherheit ein hartes Stück Arbeit für uns, die zwei Punkte einzufahren.“ Die Tabellensituation belastet das Team nicht: „Dass im Süden die Vereine so nah beieinander liegen, spricht für die hohe Qualität der Liga“, so Twiehoff „wir wollen die letzten beiden Spieltage erfolgreich bestreiten umso den bestmöglichsten Tabellenplatz vor den Playoffs zu erreichen.“

Und wer weiß: Vielleicht können die „Kuczmänner“ am Sonntagabend auf der Rückfahrt gen Rheinland das ein oder andere Siegergetränk im Rahmen des Karnevals zu sich nehmen. Zu gönnen wäre es unserem Team…

Teaminformationen TG s.Oliver Würzburg

Bester Scorer: Vincent Sanford (17,7 Punkte pro Spiel)
Bester Rebounder: Marcellus Barksdale (6,1 Rebounds pro Partie)
Die meisten Korbvorlagen: Marcellus Barksdale (3,5 Assists pro Begegnung)
Bester Shotblocker: Maximilian Ugrai (1,1 Blocks pro Spiel)
Gefährlichster Balldieb: Marcellus Barksdale (3,2 Steals pro Partie)
Bester deutscher Punktesammler: Maximilian Ugrai (14,3 Zähler pro Begegnung)

Die letzten drei Begegnungen: 84:85 beim FC Bayern Basketball II (A), 89:85 gegen die Fraport Skyliners Juniors (H), 77:84 bei den Dragons Rhöndorf (A)
Das nächste Spiel: Samstag, den 04.03.2017 um 19:30 Uhr, bei der BG Karlsruhe

Quelle: BAYER GIANTS Leverkusen, 22. Februar 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.