„Sie werden Vollgas geben“: Bayern am 90er-Spieltag gegen Frankfurt

Der Pulsschlag hat sich inzwischen wieder gelegt bei den Bayern-Basketballern und ihrem Anhang nach dem EuroCup-Thriller gegen Ulm (101:98) und Bryce Taylors sagenhaftem Kunstwurf zur Verlängerung. Mit diesen positiven Emotionen will die Mannschaft von FCBB-Cheftrainer Sasa Djordjevic nun die nächsten Aufgaben angehen, sie haben es in sich: Bereits am morgigen Samstagabend (4.2., 20.30 Uhr) kommen die unter der Woche spielfreien Fraport Skyliners aus Frankfurt in den Münchner Audi Dome. Und am Dienstag reisen die Bayern nach Moskau, wo sie am Mittwochabend (8.2., 17.30 Uhr) bei Titelanwärter Khimki die für das Viertelfinale bedeutsame Tabellenführung verteidigen wollen.

Sollten die Bayern die Aufgabe in Moskau bestehen, fände das erste Viertelfinale (Best of three) übrigens am Dienstagabend, 28. Februar, im Audi Dome statt (Termin des zweiten Spieltags: Freitag, 3. März).

Doch zunächst muss alle Konzentration den Gästen aus Frankfurt gelten, die sich im Aufwind befinden: Man gewann das Hessen-Derby gegen Gießen, am Wochenende das Heimspiel gegen Tübingen (84:64) und steht zudem in den europäischen Playoffs der neuen „Basketball Champions League“. Mit 16:22 Punkten kann der Tabellenzehnte wieder die Playoffs ins Visier nehmen.

„Ich bin wirklich gespannt auf das Spiel“, sagt der frühere Skyliners-Kapitän Danilo Barthel vor dem Wiedersehen mit bekannten Gesichtern. „Sie haben sich personell noch etwas verändert, auch wir sind stärker geworden, das wird also sicher ein anderes Spiel als bei unserem klaren Sieg (77:57) in Frankfurt. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sie gegen München wieder Vollgas geben werden. Außerdem haben sie sich eine Woche auf uns vorbereiten können und werden ausgeruht sein – wir müssen unsere Bestleistung abrufen.“

Topscorer der Gäste ist der jüngste Neuzugang Shawn Huff, der finnische Nationalspieler kam in seinen ersten Einsätzen auf durchschnittlich 15 Punkte. Bei den Bayern wiederum ist das Debüt von Maik Zirbes (Aufbautraining) eher unwahrscheinlich.

Halbzeit-Show mit Mega-Hit “Coco Jamboo“

Das Rahmenprogramm steht am Samstag im Zeichen der 90er Jahre: Nach den zwei erfolgreichen Mottospieltagen in der Vergangenheit (mit „Mr. Vain“ und den „Vengaboys“) heizt diesmal Layzee fka MR. PRESIDENT ein. Der Eurodance-Act tritt vor dem Tip-Off auf, in der Halbzeit-Show folgt dann u.a. „Coco Jamboo“, der Mega-Hit aus dem Sommer 1996. Spieltags-Presenter ist am Samstag die Stadtsparkasse München.

Die nächsten Spiele der Bayern:

  • Samstag, 4. Februar, 20.30 Uhr: FCBB – Fraport Skyliners Frankfurt (easyCredit BBL)
  • Mittwoch, 8. Februar, 17.30 Uhr: Khimki Moskau – FCBB (EuroCup Top16)
  • Sonntag, 12. Februar, 15.30 Uhr: Alba Berlin – FCBB (easyCredit BBL)
  • Dienstag, 14. Februar, 20.30 Uhr: FCBB – BG Göttingen (easyCredit BBL)
  • Samstag, 18. Februar, 17.00 Uhr: FCBB – Alba Berlin (Pokal-Halbfinale in Berlin)

Quelle: FC Bayern Basketball, 3. Februar 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.