MBC Junior Sixers verpassen Überraschung

Die NBBL-Mannschaft des Mitteldeutschen Basketball Clubs und von Kooperationspartner BSW Sixers hat am 11.Spieltag die Überraschung in Nürnberg verpasst. Gegen die Igeko Nürnberg Falcons BC unterlagen die U19-Nachwuchsbasketballer auswärts mit 81:65. Bester Werfer im Team von Coach Darren Stackhouse war Eimantas Stankevicius mit 20 Zählern.

30.01.2017 Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende präsentierten sich die Gastgeber des Igeko Nürnberg Falcons BC gegen den Nachwuchs des Mitteldeutschen Basketball Club und des Kooperationspartner BSW Sixers mit einem kompletten Kader. Die MBC Junior Sixers hingegen konnten lediglich mit neun Spielern die Reise nach Unterfranken antreten. Trotzdem begann das Team um Kapitän Niklas Radestock die Begegnung am 11.Spieltag der U19-Nachwuchsliga NBBL mit hoher Intensität. Immer wieder konnten sich die Weißenfelser Nachwuchs-Basketballer im eins gegen eins durchsetzen und waren häufig nur mit Foul zu stoppen. Leidtragender war Nürnbergs Power Forward Moritz Sanders, der früh mit zwei Fouls auf der Bank platznehmen musste. Auf Grund der ausbaufähigen Feldwurfquote führten die Gastgeber dennoch nach dem ersten Viertel mit 18:14. Das zweite Viertel begann, wie das erste endete. Die MBC-Junioren kämpften beherzt, entwickelten im Abschluss aber nicht die nötige Durchsetzungskraft. Dies bestraften die Gastgeber eiskalt und zogen zur Halbzeit mit 37:27 davon.

Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst Ferenc Gille und Niklas Radestock, die für MBC Junior Sixers trafen und den Rückstand auf sechs Punkte reduzierten. Als Wölfe-Guard Pierre Klaus von jenseits der Dreimeterlinie zur 54:53-Führung traf, war das Spiel wieder vollkommen offen. Mit einem knappen 57:56 aus Sicht der Heimmannschaft ging es in den letzten Spielabschnitt. In dem waren es dann die Unterfranken, die das immer besser kontrollierten und mit einem 10:0-Lauf zwangen sie MBC-Trainer Darren Stackhouse zu einer schnellen Auszeit. Dies erzielte jedoch nicht die erhoffte Wirkung. Nürnbergs Aufbauspieler Matthew Meredith traf direkt im Anschluss seine Dreipunktwürfe drei und vier. Spätestens jetzt war beim Stand von 74:58 eine Vorentscheidung gefallen. Zwar konnten Lukas Scholz und Eimantas Stankevicius nochmal punkten, am Ende stand jedoch eine 65:81-Auswärtsniederlage zu Buche.

Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel an. Dann sind die MBC Junior Sixers zu Gast bei Science City Jena.

Quelle: Mitteldeutscher BC, 30. Januar 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.