MBC Junior Sixers mit Arbeitssieg in Würzburg

Mit einem hart erkämpften 80:64 Arbeitssieg ist das NBBL-Team des Mitteldeutschen Basketball Clubs und Kooperationspartner BSW Sixers am Sonntag aus Würzburg zurückgekehrt. Sieggaranten im Team von Darren Stackhouse waren gegen die s.Oliver Würzburg Akademie Lukas Scholz (22 Punkte) und Ferenc Gille (23 Punkte/12 Rebounds). Kapitän Niklas Radestock scorte ebenfalls zweistellig (12 Punkte).

24.01.2017 Nachdem das Hinspiel noch deutlich gewonnen werden konnte, warnte Headcoach Darren Stackhouse sein Team davor, die Unterfranken zu unterschätzen. Gerade in heimischer Halle spielte das Team von Sören Zimmermann bisher stark auf. Zu Spielbeginn verursachten die Gastgeber durch ihre aggressive Verteidigung dann auch viele Ballverluste der U19-Nachwuchs-Basketballer des Mitteldeutschen Basketball Club (MBC) und Kooperationspartner BSW Sixers und verhinderten, dass diese ihren Rhythmus fanden. Dank der körperliche Überlegenheit der Nachwuchs-Basketballer aus Sachsen-Anhalt gelang es trotzdem, eine 20:15 Führung nach den ersten zehn Minuten aufs Parkett zu bringen. Im 2.Viertel sahen die rund 50 Zuschauer, unter ihnen auch Bundesligatrainer Dirk Bauermann, wie die Führung nun ständig wechselte. Die Heimmannschaft spielte sich in den folgenden Minuten in einen regelrechten Rausch und konnte bis zur Halbzeit den Rückstand auf einen Zähler verkürzen (37:36).

In der Pause machte Wölfe-Trainer Stackhouse seinen Schützlingen deutlich, dass es einer Leistungssteigerung bedurfte, um einen Auswärtssieg einfahren zu können. Mit Beginn der zweiten Halbzeit präsentierten sich die MBC Junior Sixers nun sowohl offensiv als auch defensiv deutlich präsenter. Besonders Ferenc Gille drückte dem Spiel im zweiten Spielabschnitt seinen Stempel auf. Immer wieder war es der 2,05 Meter große Power Forward, der die Würzburger vor unlösbare Probleme stellte. Oft war er nur mit Foul zu stoppen, auch von der Freiwurflinie blieb er nervenstark (10/12 Freiwürfe). Als zum Viertelende nun auch endlich Alex Helten seinen ersten Dreipunktwurf traf und Lukas Scholz im Fastbreak erfolgreich abschloss, betrug die Führung erstmals mehr als 20 Zähler. Durch zu einfache Offensiv-Rebounds konnten die Gastgeber den Rückstand nochmal auf 16 Punkte reduzieren. Trotzdem war beim Stand von 62:46 vor dem letzten Viertel so etwas wie eine Vorentscheidung gefallen. Im 4.Viertel ließen die U19-Basketballer des MBC nichts mehr anbrennen. Obwohl wenn die Würzburger nochmal alles versuchten, das Spielgeschehen zu drehen, stand am Ende ein 80:64-Arbeitssieg zu Buche.

Bereits am kommenden Samstag geht es für die U19-Basketballer weiter. Dann steht das Gastspiel bei den Igeko Nürnberg Falcons BC an.

Quelle: Mitteldeutscher BC, 24. Januar 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.