Misslungener Jahresauftakt

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben am 14. Spieltag der ProB-Saison 2016/17 ihre insgesamt fünfte Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Achim Kuczmann verlor mit 76:91 (39:30) gegen die Weißenhorn Youngstars.

In den ersten Minuten sahen die 667 Zuschauer in der gut besuchten Ostermann-ARENA ein zerfahrenes Spiel, denn beide Teams hatten mit einer schwachen Wurfquote zu kämpfen. Erst zwei erfolgreiche Freiwürfe durch Kerry Carter in der dritten Spielminute eröffneten die „Punktejagd“ des Rekordmeisters.
Die Gäste konnten sich im Anschluss einen kleinen Vorsprung erarbeiten (9:4 – 6.Spielminute), den die „Giganten“ mit einem 10:0-Lauf konterten. Vor allem die GIANTS-Importe Kerry Carter und Damon Smith zeigten in dieser Phase eine gute Leistung und machten den Youngstars große Probleme.
Zum Ende des ersten Durchgangs kam Weißenhorn wieder zurück und glich, dank zweier erfolgreicher Freiwürfe durch Routinier Nils Mittmann, zum 16:16 Viertelendstand aus.

Im zweiten Abschnitt gaben dann die Hausherren den Ton an.

Angeführt vom stark aufspielende Damon Smith, setzte sich BAYER ab. Erst Youngstar-Forward Mate Fazekas konnte mit einem Treffer aus der Mitteldistanz den 7:0-„Run“ der GIANTS unterbrechen (25:20 – 14.Spielminute).
Der Kooperationspartner von Ratiopharm Ulm hatte in den zweiten zehn Minuten Probleme mit der gut arbeitenden Verteidigung der Leverkusener, die frühzeitig versuchte das Aufbauspiel der Baden-Württemberger zu unterbinden. Erstmalig führte der Rekordmeister, durch einen erfolgreichen Korbleger von Kerry Carter, zweistellig (32:22 – 17.Spielminute).

Mit einem Vorsprung von neun Zählern (39:30), ging es für beide Mannschaften in die Halbzeit.

Nach der fünfzehnminütigen Pause begegneten sich beide Vereine auf Augenhöhe.
Weißenhorns Trainer Daniel Jansson stellte seine Spieler besser auf die Defensive der GIANTS ein und auch in der Offensive ließen die Gastakteure den Ball nun besser laufen.
Zwar konnten die Farbenstädter immer wieder durch gute Szenen auf sich aufmerksam machen aber Weißenhorn traf jetzt auch aus der Distanz hochprozentig.
Der BAYER-Vorsprung von zwischenzeitlich 12 Zählern im dritten Durchgang (48:36 – 24.Spielminute) schmolz bis zur Viertelpause auf einen Punkt (64:63).

Das letzte Viertel gehörte dann, zum Kummer der GIANTS-Fans, komplett den Gästen aus Weißenhorn. Während es den „Kuczmännern“ nicht mehr gelang den Ball im Korb der Youngstars unterzubringen, spielten diese furios auf. Aufbauspieler Marius Stoll setzte seine Mitspieler gut in Szene (insgesamt acht Assists) und der athletische Marvin Omuwie war von der Leverkusener Verteidigung nicht mehr zu halten.
BAYER hatte eine große Portion „Pech“ im Korbabschluss, doch die Süddeutschen agierten trotz ihres jungen Durchschnittsalters clever und nutzten sich jede bietende Möglichkeit.
Das Spiel endete mit 76:91 aus Sicht von Tim Schönborn, Götz Twiehoff & Co.

Bester GIANTS-Spieler war einmal mehr Kerry Carter, der starke 31 Punkte erzielte und auf sieben Rebounds kam. „KC“s erzielte Effektivität von 37 bedeutete Saisonrekord für den Guard.
Ebenfalls zweistellig punktete Damon Smith (12 Punkte und vier Rebounds) sowie Tim Schönborn (11).

Abteilungsleiter Frank Rothweiler war nach der Partie enttäuscht und gratulierte dem Gewinner: „Weißenhorn hat heute verdient gewonnen und trotz ihres jungen und nicht kompletten Kaders eine starke zweite Hälfte gespielt. Hinzu kam eine unterdurchschnittliche Leistung unserer Mannschaft, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive. Wir haben uns den Auftakt in 2017 nach einem turbulenten Jahr 2016 sicherlich anders vorgestellt. Für uns gilt es nun die gemachten Fehler in der Begegnung zu analysieren und diese in den verbliebenden sehr wichtigen Partien im Januar (A. d. Red.: gegen die PS Lions Karlsruhe, beim FC Bayern Basketball II, bei den Licher BasketBären) abzustellen.“
Trainer Achim Kuczmann ergänzt: „Wir haben zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Während in der ersten Hälfte die Youngstars große Probleme mit ihrer Wurfquote hatten, war für uns der Korb in der zweiten Halbzeit wie vernagelt. Vor allem im letzten Viertel haben wir viele einfache Fehler gemacht, die die Mannschaft hätte vermeiden können. Natürlich sind die Jungs nach dieser Niederlage enttäuscht, denn wir wollten uns und den Fans gerne zum Jahresauftakt einen Sieg bescheren.“

Weiter geht es für unsere Jungs am Sonntag, den 15.01.2017 um 16:00 Uhr, Gegner in der Ostermann-ARENA ist der derzeitige Tabellenführer, die PS Lions aus Karlsruhe.

Statistik BAYER GIANTS Leverkusen
Kerry Carter (31 Punkte / 7 Rebounds / 4 Assists), Damon Smith (12/4/1), Tim Schönborn (11/5/3), Götz Twiehoff (7/4/2), Brandon Nazione (6/4/2), Alexander Blessig (4/4/5), Michael Kuczmann (3/0/0), Marten Linßen (2/2/0), Daniel Merkens (0/0/2) Olegas Legankovas (0/1/0), Marian Dahlem (0/0/0) und Marco Braun (0/0/0)

Quelle: BAYER GIANTS Leverkusen, 9. Januar 2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.