ALBA eröffnet die BBL-Rückrunde am Samstag beim Aufsteiger RASTA Vechta

Mit einem Auswärtsspiel in Vechta startet am Samstag (7. Januar, 20:30 Uhr, live auf Telekom Basketball) für ALBA BERLIN die Rückrunde der easyCredit BBL. Im Hinspiel gewann das national seit sieben Spielen ungeschlagene Team von Trainer Ahmet Caki am zweiten Weihnachtsfeiertag 83:74 in Berlin, machte dabei aber vor allem in der 29:45 verlorenen ersten Halbzeit die Erfahrung, dass der Aufsteiger viel stärker ist als sein vorletzter Tabellenplatz vermuten lässt.

Stimme

Ahmet Caki (Cheftrainer ALBA BERLIN): „Im Hinspiel gegen Vechta vor zwei Wochen haben wir eine schwache erste Halbzeit gespielt, konnten das da aber noch mit einer Steigerung in der zweiten Hälfte ausbügeln. Leider hat sich Kikanovic dabei seine Verletzung zugezogen, die ihn derzeit handicapt. Wenn wir in Vechta mit einem Sieg in die Rückrunde starten wollen, müssen wir auf jeden Fall eine bessere Halbzeit spielen, denn in eigener Halle wird Vechta sich noch teurer verkaufen als im Hinspiel.“

Infos zum Gegner

Im Rückspiel am Samstag in Vechta wird Rasta-Trainer Andreas Wagner auf den nach Weihnachten verpflichteten Larry Gordon zählen können. Der 29-jährige US-Forward, der die Liga aus vier Saisons mit Hagen und Bremerhaven gut kennt, debütierte bereits vor einer Woche beim 83:87 gegen Gießen für ein paar Minuten im Rasta-Trikot.

Eine weitere Verstärkung für den Abstiegskampf suchen die Vechtaer seit der Entlassung von Scott Machado Anfang Dezember auf der Schlüsselposition eins, wo die beiden Nachwuchs-Spielmacher Niklas Geske und Besnik Bekteshi aber in den letzten Wochen einen guten Job gemacht haben. In Berlin kombinierten die beiden talentierten Youngsters 13 Punkte und neun Assists.

Ihre gefährlichsten Schützen haben die „Rasta-Männer“ auf dem Flügel in den US-Außenspielern Frank Gaines und Moses Ehambe. Vor allem Ehambe, der einst in Spanien zusammen mit Tony Gaffney für Joventut Badalona spielte, kennt man in der easyCredit BBL schon aus seiner Bremerhavener Saison vor zwei Jahren als technisch sehr versierten Distanzschützen. Aber auch Frank Gaines ist in den letzten vier Spielen mit 18,5 Punkten pro Spiel und 12/25 Dreiern richtig heiß gelaufen.

Im Frontcourt ist Christian Standhardinger mit im Schnitt 11,5 Punkten und 6,6 Rebounds Vechtas effektivster Spieler. An seiner Seite hat der deutsche Power Forward dabei neben Center Philipp Neumann noch Devin Searcy und den Ex-Albatros Derrick Allen, der mit mittlerweile 36 Jahren seine elfte Saison in der easyCredit BBL spielt.

Kader Rasta Vechta (Statistik easyCredit BBL 2016/17)

Nr. Name Pos Alter cm Nat. Min/Sp Pkt/Sp Rb/Sp As/Sp
0 Frank Gaines 2 26 191 USA 27,6 13,6 2,4 2,2
4 Devin Searcy 5 27 208 USA 25,1 8,8 5,7 0,6
5 Niklas Geske 1 22 188 GER 14,7 3,3 1,0 3,0
8 Besnik Bekteshi 1 23 191 GER 12,9 5,3 1,1 2,5
14 Philipp Herkenhoff 4 17 206 GER 0,6 0,0 0,0 0,0
15 Derrick Allen 4 36 201 USA 23,1 8,8 3,8 1,1
17 Moses Ehambe 3 30 195 USA 25,7 10,1 2,7 0,5
21 Travis Warech 3 25 193 D/US 14,3 4,5 1,8 0,8
23 Larry Gordon 3 29 196 USA 12,0 0,0 1,0 0,0
24 Philipp Neumann 5 24 209 GER 11,4 3,8 2,8 0,5
34 Christian Standhardinger 4 27 206 GER 24,4 11,5 6,6 1,4

Head Coach: Andreas Wagner (40, GER, vierte Bundesliga-Saison, die erste mit Vechta)

Rasta Vechta: Resultate der letzten vier Wochen

11.12. Bonn – Vechta (easyCredit BBL) 88:83 n.V, (N) Allen 22, Gaines 18
17.12. Vechta – Ulm (easyCredit BBL) 85:96 (N) Ehambe 18, Gaines 16
26.12 ALBA BERLIN – Vechta (easyCredit BBL) 83:74 (N) Gaines 19, Standhardinger 14
30.12. Vechta – Gießen (easyCredit BBL) 83:87 (N) Gaines 21, Ehambe 17

ALBA-Bilanz gegen Rasta Vechta 3:0

ALBA spielte zuvor bereits in der Saison 2013/14 gegen Rasta und gewann damals 88:73 in Vechta und 91:66 in Berlin.

Quelle: ALBA BERLIN, 5.1.2017

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.