BAYER GIANTS lassen Dragons keine Chance

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben im letzten Heimspiel 2016 einen deutlichen Sieg feiern können. Das Team von Headcoach Achim Kuczmann gewann vor 638 Zuschauern in der Ostermann-ARENA mit 104:79 (53:40) gegen die Dragons Rhöndorf.

Dabei hatte man in den ersten Minuten der Begegnung nicht das Gefühl, dass dieses Spiel einen so deutlichen Ausgang zu Gunsten der GIANTS nehmen würde. Beide Mannschaften begegneten sich mit offenem Visier und punkteten in der Offensive hochprozentig. Vor allem Götz Twiehoff war in der Anfangsphase sehr aktiv und von seinem Gegenspieler nur schwer zu halten. Der Brettspieler „scorte“ nicht nur in Korbnähe (sieben Punkte im ersten Viertel), sondern setzte auch seine Mitspieler gut in Szene (zwei Assists). Erst zum Ende des Durchgangs setzte sich der Rekordmeister von den Gästen ab. Grund hierfür war der „Lauf“ von Kerry Carter, der drei Würfe in Folge im Korb der Dragons unterbrachte. Mit 30:22 endete das erste Viertel.

Im zweiten Abschnitt ließen es beide Mannschaften etwas ruhiger in der Offensive angehen und versuchten ihr Hauptaugenmerk auf die Verteidigung zu legen. Die acht Punkte Führung verwalteten die GIANTS sehr clever und Rhöndorf gelang es nicht, an Boden gut zu machen. Das Zusammenspiel bei den „Drachen“ haperte an diesem Nachmittag und auch „Go-To-Guy“ Aaron Nelson erwischte gegen BAYER einen gebrauchten Tag (acht Ballverluste). In den letzten Minuten der ersten Spielhälfte wirkten die Farbenstädter konzentrierter als ihr Gegner und bauten ihren Vorsprung dank eines gut aufspielenden Brandon Nazione weiter aus. Den Schlusspunkt einer unterhaltenden Halbzeit setzt allerdings Dragons-Guard Anton Geretzki, der mit der letzten Sekunde einen Dreier von ganz weit draußen erzielte. Beim Spielstand von von 53:40 ging es für beide Mannschaften zum obligatorischen „Pausentee“.

Nach der Halbzeit drückte BAYER weiter aufs Tempo und wollte schnell eine Entscheidung erzwingen. Die Offensive der „Giganten“ lief am 12.Spieltag wie geschmiert und trotz einer engagierten Verteidigungsleistung waren die Gäste nicht in der Lage Kerry Carter, Tim Schönborn & Co. zu bremsen. Vor allem Schönborn gelang in der dritten Periode der Begegnung fast alles, sei es von außerhalb der Dreipunktelinie oder aus dem Mitteldistanzbereich: Der Flügelspieler punktete nach Belieben. Spätestens nach dem „And-One“ (Korberfolg mit Foul) durch Tim Schönborn zum 69:47 (26.Spielminute), war die Partie entschieden. Trainer Achim Kuczmann rotierte nun kräftig durch und gab seinen jüngeren Schützlingen Spielzeit. Die dritten zehn Minuten endeten bei einem Spielstand von 84:58.

Das letzte Viertel gehörte dann vor allem einem Akteur auf Seiten der GIANTS: Marten Linßen. Der U18-Nationalspieler setzte nicht nur im Angriff mit krachenden Dunks Akzente, sondern verteidigte auch auf einem ganz hohen Niveau. Mit 12 Punkten, sieben Rebounds und vier Blocks in lediglich 20 Minuten Spielzeit, war dies ein deutlicher Fingerzeig des Centers, der sich für einen Kaderplatz im EM-Kader des DBB mehr als nur empfohlen hat. Den 100.Zähler der Partie markierte Daniel Merkens in den letzten Sekunden per Freiwurf, dem dies bereits zum zweiten Mal in der laufenden Saison gelungen war. Am Ende konnten die BAYER GIANTS Leverkusen einen deutlichen 104:79-Sieg gegen die Dragons Rhöndorf feiern.

Topscorer der „Giganten“ war einmal mehr Kerry Carter, der auf starke 28 Punkte kam und am „Triple-Double“ kratzte (sechs Assists, acht Rebounds). Ebenfalls zweistellig konnten Tim Schönborn (17), Marten Linßen (12), Alexander Blessig (10) und Teamkapitän Götz Twiehoff (10) punkten.

Trainer Achim Kuczmann war nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannen: „Für uns war es wichtig, dass wir nach dem Sieg gegen die Lions Karlsruhe nachlegen und dies ist uns heute geglückt. Die Niederlage im Hinspiel gegen Rhöndorf hatten wir nicht im Hinterkopf, wir haben uns einzig auf das heutige Spiel konzentriert. Die Jungs haben die gesamten 40 Minuten bewiesen, dass sie eine Partie von Anfang bis Ende dominieren können. Wir haben jetzt noch ein schwere Begegnung in Leipzig vor der Brust und hoffen, dass wir uns mit einem Erfolg in die Weihnachtspause verabschieden können.“

Für unsere GIANTS geht es am kommenden Sonntag, den 18.11.2016 um 16:00 Uhr auswärts weiter. Gegner sind dann die Uni-Riesen Leipzig.

Statistiken BAYER GIANTS Leverkusen
Kerry Carter (28 Punkte / 8 Rebounds / 6 Assists), Tim Schönborn (17/4/1), Marten Linßen (12/7/2), Götz Twiehoff (10/5/2), Alexander Blessig (10/3/1), Brandon Nazione (7/6/2), Damon Smith (7/4/4), Daniel Merkens (6/1/0), Michael Kuczmann (5/1/4), Olegas Legankovas (2/2/0), Marco Braun (0/1/0) und Marian Dahlem.

Quelle: Bayer Giants Leverkusen, 12.12.2016

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.