Nürnberg Falcons in der NBBL: Tabellenplatz 2 festigen

Nürnberg – Den siebten Sieg im neunten Spiel peilt am kommenden Wochenende die U19 des igeko. Nürnberg Falcons BC beim Auswärtsspiel in Würzburg an. Gegen den Tabellenletzten geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs. Coach Beni Aumeier warnt im Vorfeld der Partie vor Überheblichkeit.

Nach vier Siegen in Folge könnte man bei den Nürnberg Falcons dem letzten Punktspiel im Kalenderjahr 2016 recht entspannt entgegenblicken. Zumal man mit der s.Oliver Akademie Würzburg gegen eine Mannschaft antritt, die bislang noch keine Partie gewinnen konnte. Doch Übermut kommt bekanntlich vor dem Fall und darum tritt Falcons Trainer Beni Aumeier bewusst auf die Euphoriebremse: „Würzburg tut sich bislang schwer. Für uns ist das aber kein Grund sie zu unterschätzen. Es gilt, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und den nächsten Schritt in Richtung Playoffs zu machen.“

Momentaufnahme bestätigen

Der Sieg gegen den FC Bayern München Basketball markierte jüngst einen dieser Schritte. Nürnberg spielte tollen Team-Basketball und zog durch das 55:74 in der Tabelle an den Münchnern vorbei. Da am vergangenen Wochenende Meister Breitengüßbach beim Team der Internationalen Basketball Akademie München verlor, kletterten die Falcons in der Division Südost auf Tabellenplatz 2. Eine schöne Momentaufnahme, die es nun am kommenden Samstag, den 10. Dezember 2016 in Würzburg zu bestätigen gilt.

Nürnberg Falcons gegen Bayreuth gefordert

Nürnberg – Für die U16 des igeko. Nürnberg Falcons BC steht am Sonntag ein wichtiges Quasi-Auswärtsspiel auf dem Programm. In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) trifft das Team von Coach Frank Acheampong auf die TenneT young heroes Bayreuth. Das Hinspiel haben die Oberfranken gewonnen. Auch in der Tabelle liegt der Nachwuchs des Erstligisten vor den Falcons. Nürnberg braucht einen Sieg, um die Hauptrunden-Hoffnungen weiter am Leben zu halten.

Zwei Ligaspiele hat Nürnbergs JBBL-Mannschaft in diesem Kalenderjahr noch zu bestreiten. Bevor es am 18. Dezember daheim zum Duell mit der SG RheinHessen kommt, erwarten die Mittelfranken am kommenden Sonntag ein denkbar schweres Auswärtsspiel, das jedoch nur rund 8 Kilometer vom Dürer-Gymnasium entfernt stattfindet. Es geht gegen die TenneT young heroes Bayreuth. Das erste Aufeinandertreffen konnten diese mit 60:78 für sich entscheiden. Nico Wenzl und Lukas Pryszcz waren dabei die überragenden Spieler auf dem Parkett. Seit dieser Begegnung im Oktober glänzten beide Mannschaften nicht gerade mit viel Konstanz. Nürnberg gewann zwei Spiele und gab zwei ab, Bayreuth holte drei Siege und verlor ebenfalls zweimal. Ergo liegen die young heroes in der Tabelle vor den Falcons und zwar auf dem zweiten Platz. Frank Acheampongs Team will den Anschluss nicht verlieren und hat nach wie vor Chancen, den drittplatzierten Würzburgern den Platz an der Sonne streitig zu machen. Dafür wäre ein Sieg am Sonntag eminent wichtig.

Zwei Rückkehrer bei den Nürnberg Falcons

Und zur großen Freude des Trainers können bei diesem Vorhaben auch wieder Marten Przybille und Samuel Buniatyan mithelfen, die in den letzten Wochen schmerzlich vermisst wurden. Mit diesen Beiden im Kader stehen die Chancen für einen Sieg gegen Bayreuth auf jeden Fall nicht schlecht, was auch der Coach bestätigt. „Ich freue mich, dass die Zwei wieder fit sind. Beide gegen uns mehr Tiefe und Stabilität“, so Acheampong. Die Marschrichtung ist ebenfalls klar: „Einstellung und Intensität müssen passen, dann haben wir Chancen, dieses Spiel zu gewinnen.“ Weit haben es die Falcons auf jeden Fall nicht, da die Partie am Sonntag in der Paul-Moor-Schule in der Schafhofstraße 27 in Nürnberg ausgetragen wird. Tip-off ist um 11.00 Uhr.

Quelle: Nürnberg Falcons, 8.12.2016

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Das könnte dir auch gefallen Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.